Die Geschichte der SPD Bammental

Seit über 95 Jahren ist die SPD in Bammental als eigenständiger Ortsverein präsent und gestaltet die Politik in der Elsenztalgemeinde wesentlich mit.

Obwohl die SPD bei den Reichstagswahlen 1907 auch in Bammental erstmals die Mehrheit erlangen konnte und durch die Tapeten- und Zigarrenfabrik, sowie die Bahnlinie von Neckargemünd nach Bad Friedrichshall, eine zahlenmäßig starke Arbeiterschaft vorhanden war, dauerte es doch bis Ende 1918, bis sich die Bammentaler Sozialdemokraten zur Gründung eines eigenen Ortsvereines zusammenfanden. Erst nach der Abdankung des Großherzogs am 23.11.1918 und in Zusammenhang mit den Vorbereitungen zur Wahl der verfassungsgebenden badischen Nationalversammlung am 05. Januar 1919, wurde in Bammental der SPD-Ortsverein Anfang des Jahres 1919 offiziell gegründet.

Die Anregung zur Gründung ging dabei vom späteren Bammentaler Bürgermeister Wilhelm Hessenauer aus, der gemeinsam mit Wilhelm Kühner, Christian Gattner, August Heilig, Wilhelm Hell und Karl Albrecht, die lange beabsichtigte Idee nun, in der Geburtsstunde der neuen demokratischen Republik, in die Tat umsetzte.

Die SPD war in den folgenden Jahren, bis zur Machtübernahme Hitlers 1933, im Bürgerausschuss und im Gemeinderat ständig vertreten und hat die Entwicklung der Gemeinde in den Jahren der Weimarer Republik maßgeblich mitbestimmt.

Zu den Gemeinderäten der SPD gehörten in der Zeit von 1919 bis 1933 die Genossen Karl Fromm III, Friedrich Blumenstock, Karl Albrecht, Heinrich Zimmermann II und Wilhelm Hessenauer.

Als die amerikanische Militärregierung nach dem Ende des II. Weltkrieges nach einer neuen, von der politischen Vergangenheit unbelasteten Führung im
Gemeindeleben suchte, entschied man sich für den Sozialdemokraten Wilhelm Hessenauer, der bereits am 17. Mai 1945 mit der Leitung der Gemeindegeschäfte beauftragt wurde. Von den zur gleichen Zeit eingesetzten 4 Gemeinderäten gehörte Schreinermeister Hermann Hafner der SPD an.

Am 10. April 1946 wurde Wilhelm Hessenauer zum Bürgermeister gewählt und bei den im gleichen Jahr stattfindenden ersten Gemeinderatswahlen nach dem II. Weltkrieg nahmen für die SPD Hermann Hafner, Wilhelm Kühner, Ludwig Frick und August Heilig 4 der insgesamt 8 Gemeinderatssitze ein.

Seit dieser Zeit ist die SPD wieder durchgängig im Bammentaler Gemeinderat vertreten und hat die wesentlichen Entscheidungen zur weiteren positiven Entwicklung Bammentals vom Dorf zur modernen Gemeinde mitgetragen.

Weitere Mitglieder wie Karl Rösch, Egidi Hell, Richard Beck, Heinz Brox, Manfred Giebeler, Horst Rammelkammer, Karl Reibold, Lothar Metzdorf oder Christel Schnetter, um nur einige namentlich zu nennen, waren im Laufe der Jahre als Vorstandsmitglieder oder Gemeinderäte tätig und haben die Entwicklung des Ortsvereins aktiv mitgestaltet.

Als ganz besonderen Erfolg des SPD-Ortsvereins betrachtete man dann 1969 den Einzug der in Bammental lebenden Ellen Lauterbach in den Deutschen Bundestag nach Bonn. Ellen Lauterbach hatte zwischenzeitlich ihren Alterssitz wieder nach Bammental verlegt und ist hier 2011 verstorben und beigesetzt wordenl.

Von den weit über 20 Bammentaler Mitbürgerinnen und Mitbürgern, die seit 1945 für die SPD ein Gemeinderatsmandat wahrnahmen, haben die nachstehend Genannten alle über 10 Jahre die Interessen ihrer Wähler im Ortsparlament vertreten:

 

Wilhelm Kühner

 

1946 - 1965

 

Jakob Reinhardt

1951 - 1962

 

Helmut Lackner

1962 - 1983

Bundesverdienstkreuz

Herbert Höfer

1962 - 1999

Bundesverdienstkreuz

Georg Storch

1975 - 1994

 

Horst Ottinger

1975 - 2002

Bundesverdienstkreuz, Ehrenbürger

Adelheid Hack

1975 - 1989

 

Ronald Stoll

1977 - 2002

Bundesverdienstkreuz

Wilfried Haaf

1983 - 1984

 

Andrea Frank

seit 2003

 

Aber auch in den Kreistagen des ehemaligen Landkreises Heidelberg und des Landkreises Rhein-Neckar ist Bammental seit Anfang der 50er Jahre des letzten Jahrhundert durch die Bammentaler SPD-Kreisräte Wilhelm Hessenauer, Herbert Höfer, Georg Storch und Ronald Stoll, von wenigen Unterbrechungen abgesehen, ständig vertreten.

Die Führung des SPD- Ortsverein und der SPD-Gemeinderatsfraktion in Bammental lagen seit 1945 in folgenden Händen:

 

Ortsvereinsvorsitzende:

 

Fraktionsvorsitzende:

1945 - 1954

Christian Gattner

 

1946 - 1953

Hermann Hafner

1955 - 1962

Wilhelm Hessenauer

 

1953 - 1962

Jakob Reinhardt

1962 - 1975

Herbert Höfer

 

1962 - 1975

Herbert Höfer

1975 - 1990

Wilfried Haaf

 

1975 - 1977

Horst Rammelkammer

1990 - 1992

Ronald Stoll

 

1977 - 1980

Herbert Höfer

1992 - 1999

Wilfried Haaf

 

1980 - 1990

Ronald Stoll

1999 - 2005

Ronald Stoll

 

1990 - 2002

Horst Ottinger

2005 -

Rüdiger Heigl

 

2002 - 2004

Heidi Lemmert

 

 

 

2004 - 2009

Klaus Beck

 

   

2009 -

2014

Andrea Frank

      2014 -

 

Rüdiger Heigl

 

 

2009 wurde das 90jährige Jubiläum des Ortsvereins mit einem großen Festbankett in der TV Halle gebührend gefeiert. Mit Ottmar Schreiner, dem früheren SPD-Bundesgeschäftsführer und Vorsitzenden der AfA war an diesem Abend ein hochkarätiger Redner und Genosse nach Bammental gekommen.

 

Weiteren „hohen Besuch“ konnte der Ortsverein im Februar 2011 mit dem ehemaligen SPD-Vorsitzenden Franz Müntefering und dem Präsidenten der Vereinigung ehemaliger Mitglieder des Deutschen Bundestags, Minister a.D. Harald B. Schäfer, in Bammental begrüßen. Beide waren zum 50jährigen Parteijubiläum von Ellen Lauterbach angereist.

 

Neben den Mitgliederversammlungen, bundes-und landespolitischen Informationsveranstaltungen oder kommunalpolitischen Diskussionsrunden, veranstaltet die Bammentaler SPD im Jahresverlauf auch immer wieder Feste oder gesellige Veranstaltungen. Die von Wilfried Haaf organisierten Fahrradtouren im Rahmen des Bammentaler Ferienprogrammes, waren dabei genau so beliebt wie die von Heinz Brox initiierten Sommerfeste mit Rindfleischessen im Schulhof oder das über Jahre hinweg veranstaltete Preiskegeln. Mit dem nun zwischenzeitlich schon traditionellen Spanferkelessen im September und einem Sommer-/Familienfest hat diese Veranstaltungsreihe ihre Fortführung erfahren.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© SPD Bammental